Ruthi, so bist Du


Das bist Du

 

Wenn das Leben stürmische Zeiten bereit hält und das Herz schwer zu werden droht-

Ruthi spürt das.

Ruthi fragt nach.

Ruthi macht Mut.

 

Wenn die schönen Zeiten des Lebens Freude und Glück bringen,

macht das Teilen mit Ruthi noch viel mehr Freude

und das Glück mehrt sich in der Freundschaft.

 

Ob der Hunger nagt oder Weightwatchers Hoffnung auf ein leichteres Leben versprechen –

Ruthi macht das leckerste Eierhäckele,

Ruthi lehrt die feinsten Falafel zu backen, rührt Humus und Thina zu einem Gedicht an und

Ruthi ist auf jeden Fall die Erfolgreichste beim gemeinsamen Abnehmen.

  

Ob Computer, Internet oder QVC –

Ruthi beherrscht die modernen Medien wie kaum eine in ihrem Jahrgang.

Ruthi holt sich die Welt in die Nummer 12 der Straße, die nach dem vor mehr als 700 Jahren geborenen Architekten der Stuttgart Stiftskirche und der Cannstatter Stadtkirche benannt ist,

Ruthi skyped verbindunghaltend mit ihrer Familie und freut sich wenn Enkele Miki wieder etwas Neues gelernt hat.

 

Ob Tupperschüssel, ob Bademantel – Blau muss es sein bei Ruthi

Blau –Weiß wie die Farben der Flagge Israels, die erstmals offiziell gehisst wurde, als Ruthi ein sechzehnjähriger Teenager war.

Blau erinnert uns an den weiten Himmel und die Tiefe des Meeres,

Blau beruhigt und signalisiert Ruhe und Entspannung – all dies bei Ruthi zu finden tut wohl.

 

Im Konzert sitzen und einfach mitsingen – lauthals, auch wenn die Nebensitzer gucken

– das geht nur mit Ruthi.

Schleckig wie ein Kind sein beim Blick in die Restaurantspeisekarte

– das darf Ruthi immer. 

In Kindersprache mit Erwachsenen reden

– das beherrscht Ruthi als Medizin, die garantiert wirkt.

Deutlich im Laden auf sein gutes Recht bestehen oder um den Preis feilschen

– da ist Ruthis Vorbild höchst lehrreich.

 

Ruthis Liebe zu Kindern wird spürbar in allen gemeinsamen Begegnungen, beim Spielen, beim Lachen, beim Singen und Zuhören – nicht nur bei Judith in der Schulklasse.

Ruthis Liebe zu den großen Kindern unter uns spüren wir beim gemeinsamen Singen, beim Hebräischlernen, bei all den aufmerksamen Gedanken, mit denen Ruthi uns stets begleitet und jederzeit da ist, zu helfen, wo Hilfe gewollt ist.

Ruthis Liebe zum Leben spüren

 

Das Ausprobieren, das Kennenlernen, das Sichinteressieren, das Daseinfür, das Herzlichundklarsein – das ist Ruthis Sache.

Das Frühaufstehen und Alleswasaufdentischkommtessen und das Angepasstsein weniger.

Das Streiten wenn´s sein muss, aber nicht über Politik - am liebsten das Verbundensein in Freundschaft und Treue – das ist Ruthi.

 

Liebe Ruthi,

viel gelernt habe ich von Dir –

viel gesungen und erlebt haben wir schon zusammen –

viel Zuwendung schenkst Du mir seit wir uns kennen – ich danke Dir!

Deine Freundin

6. Dezember 2012