Frieden auf Erden wagen


Ich möchte DANKE sagen

und nicht immer klagen.

Ich möchte gerne beitragen,

dass die Menschen sich vertragen.

Ich merke, es liegt mir im Magen,

das ewige Klagen und Nichtvertragen.

 

Das Verzagen macht Unbehagen -

nicht weniger als das Jagen

nach Neuem, nach Teurem,

nach Mehr und immer Mehr.

 

Ich möchte BITTE sagen

und Dankbarkeit wagen.

Ich möchte nicht mehr verzagen,

niemanden meine Hilfe versagen.

Ich weiß und es liegt mir am Herzen,

dass Not und Schmerzen,

nicht nur im Kerzenschein Weihnachtens

und beim Lächeln des Krippebetrachtens

gelindert, geheilt und verhindert werden.

Da braucht den Mut eines Jeden

für Frieden auf Erden.

  

 

11. Dezember 2016