Schon gar nicht der Mensch


Alles ist so unwirklich,

So wie in Watte gepackt

Als wenn man ganz leise sein muss,

weil draußen die Großen etwas ganz Wichtiges machen,

wo die Kinder nichts bei verloren haben.

 

Alles ist so ungemütlich,

So im Wartestand

Als wenn man irgendwann aufgerufen wird,

weil man ja einen Termin hatte und nun dran ist,

wo man doch lieber gar nicht dran sein will.

 

Alles ist so wie es ist und hoffentlich doch endlich,

So wie es ist kann es nicht bleiben.

So als hörte die Welt auf sich in die eine, in ihre Richtung zu drehen,

weil sie jemand angehalten hat,

wo man die Welt doch gar nicht anhalten kann.

 

Schon gar nicht der Mensch.

 

 

 

Sonntag, 10. Mai 2020 („Corona-Muttertag“)