Geschenke


Erwartet habe ich sie nicht, die Geschenke,

sie kamen plötzlich, überraschend, selbst bei Nacht;

gesucht haben sie mich - wie ich denke -

und mir - wie sie es wollten - große Freude gemacht.

 

Beschämt haben mich manche,

verwirrt auch manchmal,

genommen habe ich alle -

es waren viele an der Zahl.

 

Behalten jedoch für mich will ich keines.

Will teilen sie mit vielen - auch mit Dir.

Will behalten von jedem ein Stückchen, ein kleines,

behalten was hängenblieb im Herzen mir.

 

Dich, mein Geschenk, Dich teile ich schon

mit Freunden, Kollegen, Mann und Sohn;

sie alle erhielten ein kleines Stück

von meinem neugeschenkten Glück.

 

In meinem Herzen jedoch ganz zart

hab ich ein eigenes Stückchen aufbewahrt,

das mich immer erinnert wie glücklich ist bin

und dankbar zu erkennen des Lebens Sinn.

 

28. April 1999